Subscribe

Schrott-Pott-Jade

März 08, 2014 Von: Andreas Kategorie: Lübeck

Hamburg 08.03.2014: Im dichten Nebel sind zwei Frachter im Hamburger Hafen kollidiert. Das Seeschiff “Wilson Fedje” prallte auf Höhe von Hamburg-Othmarschen mit der 80 Meter langen “Jade” zusammen, einem größeren Binnenschiff. Es ist ein Wahrzeichen fĂĽr vier Tage. Immer an der Seite des Schrottpotts liegt die „Alina“, ein Boot fĂĽr Taucher. Die Männer ĂĽberprĂĽfen ständig die Bordwände im Wasser.

Winter auf Fehmarn

Januar 05, 2014 Von: Andreas Kategorie: Deutsche KĂĽste

Gott sprach zu den Steinen:”Ihr sollt Fehmaraner werden!” Darauf die Steine:”Nein, wir sind nicht hart genug!!!” Winter 2013/2014 auf Fehmarn.
Heute, 05.01.14 zum 22. mal, Anbaden am SĂĽdstrand von Fehmarn. Es waren ca. 130 mutige, die sich in die 2° bis 4° kalte Ostsee stĂĽrzten. Dieses Jahr war das Wetter ausergewöhnlich warm…

Roermond

Dezember 25, 2013 Von: Andreas Kategorie: Allgemein, Niederlande

Vaals,25.12.2013
Auf dem Vaalserberg stoĂźen die deutsche, die niederländische und die belgische Grenze zusammen. Der Weg hinauf fĂĽhrt durch idyllische Wälder und oben angekommen gibt es AussichtstĂĽrme, einen Freizeitpark, Kinderspielplätze und auch ein Labyrinth mit Springbrunnen, die anspringen sobald man sich nähert.Wer die Wanderung etwas ausdehnen will, kann das zwei Kilometer entfernte Schloss Vaalsbroek besuchen. Vom Aachener Stadtteil Vaalserquartier aus erreicht man den Dreiländerpunkt ĂĽber den Spazierweg “Dreiländerweg”.

Roermond 01.10.2011
Heute waren wir in den NIederlande in der schönen Stadt Roermond. Der Stadtname „Roermond“ legt zwar nahe, dass die MĂĽndung (ndl. monding) der Rur (ndl. Roer) in die Maas gemeint ist (wie Rijnmond), hat aber einen anderen Ursprung, allein da die MĂĽndung der Rur in die Maas vor 1338 etliche Kilometer weiter westlich fern der Stadt lag. Die zweite Silbe mond stammt wahrscheinlich von der Bezeichnung „monte“ fĂĽr eine Erhebung. Gemeint ist ein Burgberg, eine alte Befestigungsanlage, genannt Motte – Roermond bedeutet demnach „Rurburg“. Nach anderer Lesart (siehe frz. wikipedia) ist „mond“ von lateinisch mundium – Stadt hergeleitet, also „Stadt an der Rur“ oder „RurbrĂĽcke“ mit keltisch-germanisch „monde“ = „BrĂĽcke“ (siehe ndl./engl. wikipedia).

Hier ein paar Daten: WIKI